Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences

FDMScouts.nrw

​Mit der Förderlinie „FDMScouts.nrw" schäm das MKW und die DH-NRW für die ausgewählten Hochschulen für angewandte Wissenschaften die zielgenaue und bedarfsgerechte Möglichkeit, das Thema „Forschungsdatenmanagement" (FDM) sowohl strategisch als auch operativ nachhaltig an der Hochschule zu verankern. Die zur Verfügung gestellten Mittel dienen als Impuls für den Aufbau von Kontaktpersonen, Kompetenzen und Kapazitäten zum FDM an den ausgewählten ​Hochschulen für angewandte Wissenschaften. Gleichzeitig wird die Partizipation der Hochschulen an den bestehenden und geplanten Services zum FDM auf Landes- und Bundesebene gefördert. Die geförderten Hochschulen verpflichten sich zur Zusammenarbeit mit dem Projekt „fdm.nrw", das die zentrale Koordination der FDMScouts übernimmt. Die geförderten Veranstaltungen oder Seminare werden auch für Forschende der jeweils anderen geförderten Hochschulen geöffnet.


Dabei soll auch auf die Beteiligung des Landes NRW an der fdm.nrw vorbereitet werden. Durch Veranstaltungen (Workshops, Jour Fixe FDM) wird die Vernetzung und Anerkennung von FDM in den wissenschaftlichen Communities und Infrastruktureinrichtungen vorangetrieben. Darüber hinaus stellt die Landesinitiative  Basisdienste für die Hochschulen in NRW (z.B. eine Musterleitlinie für Forschungsdatenmanagement) bereit, betreibt Trendscouting und identifiziert Entwicklungen im Kontext FDM auf nationaler, europäischer und internationaler Ebene.​​