Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences

​Auch auf dem Campus der Hochschule Düsseldorf besteht ein großes Potenzial, um einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten.

Beispiel-Maßnahmen aus dem Maßnahmenkatalog:

  • Bienenstöcke auf Gebäudedächern und Wildblumenwiesen
    Nutzung/Vermarktung von HSD-Honig kann in Erwägung gezogen werden
  • Bäume und Blumenwiesen auf Gebäudedächern anpflanzen
    Auf den freien Dächern der Gebäude werden Bäume und Blumenwiesen angepflanzt. Die Maßnahme trägt zu einem verbesserten Stadtklima bei und schafft Raum für Bienen, Hummeln und weitere Insekten.
  • Insektenhotels errichten
    Insektenhotels bieten Wildbienen, Wespen, Hummeln und anderen nützlichen Insekten Unterschlupfmöglichkeiten.
  • Urban Gardening Projekte mit Studierenden
    Lebensmittelanbau in Hochbeeten auf dem Campus der HSD.
  • Ringvorlesung zum Klimaschutz
    Um das Thema Klimaschutz in allen Studiengängen zu verankern, sollen Ringvorlesungen angeboten werden. Außerdem sollen Vorlesungen in allen Fachbereichen an den Klimawandel angepasst werden. Studienbegleitende Modellprojekte und Ressourcenverbrauchsdiskussionen sollen zusätzlich zur Bewusstseinsbildung bei Studierenden beitragen.
  • Workshop-Angebot für Mitarbeiter*innen und Studierende zu Themen Klimaschutz und Nachhaltigkeit
    Im Zuge von Workshop-Veranstaltungen kann Studierenden und Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen das Thema Klimaschutz und Nachhaltigkeit näher gebracht werden.
    Ideen für Workshops:
    - Zero/Low Waste in der HSD und Zuhause
    - Klimafreundlich Ernähren an der HSD und Zuhause
    - Nachhaltig Einkaufen
    - Nachhaltig und klimafreundlich leben