Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences

Unsere Stipendiaten

 

​​​​​​​​​​

Teaserbild

 


 


 

Werkstudentenjob bei der ARAG SE

„Durch das Stipendium erhalte ich nicht nur eine finanzielle Unterstützung, sondern ich konnte auch erste Kontakte mit der ARAG als Arbeitgeber knüpfen.​" (Jacqueline Froning)

Zum ​Artikel

 

​​
Teaserbild


AIV Förderpreis

"Neben dem normalen Semesterprogramm habe ich mit einem kleinen Team, unter der Leitung von der heutigen Dekanin Frau Prof. Judith Reitz, zwei Jahre lang eine Forschungsstudie, welche sich mit dem sozialem Wohnraum in Düsseldorf beschäftig, begleitet.


Anschließend entwickelte sich aus der Forschungsstudie meine Bachleorarbeit, die sich mit dem gesellschaftspolitischen Thema der dringenden Wohnraumentwicklung in Düsseldorf  auseinanersetzt. Mit meinem Entwurf habe ich versucht eine Antwort zu finden, wie die bisher unbebaute kontrovers diskutierte Brache an der Ickerswarder Straße in Wersten, südlich von Düsseldorf mit Single, Duplex, Maisonette Wohnungen und Einfamilienhäusern bebaut werden könnte. Dadurch sollte ein buntes, durchmischtes Viertel entstehen, wo unter anderem neben Wohnraum auch ein Coworingspace und ein Café entstehen soll.  Gemeinschaftsbalkone, die das gemeinsame Zusammenleben unterstützen und ein soziales Umfeld fördern, sind Teil der Bachelorarbeit. Die Bachelorarbeit war eine von 130 eingereichten Abschlussarbeiten und wurde bei der Vergabefeier mit dem 1.Preis des Architekten und Ingenieure Vereins Düsseldorf (AIV) ausgezeichnet." 

(Luca Stein)​​


Teaserbild

"Als Design-Studentin benötige ich im Studium viele Materialien, die teilweise sehr kostspielig sind. Außerdem erweitere ich gerne mein Wissen und Können durch verschiedene Workshops und Projekte, welche auch oft mit Kosten verbunden sind. 
Dies ermöglicht mir nun die Förderung des Deutschlandstipendiums und dafür bin ich sehr dankbar!" (Maja Kos) 
 

 


Teaserbild

 


 

 

"Mein Förderer, die ElectronicPartner Handel SE, hat meine Mitstipendiaten und mich im Rahmen der ideellen Förderung zu einem sehr interessanten Kennenlerntag in die Firmenzentrale eingeladen, bei dem wir mit Führungskräften verschiedener Abteilungen über unsere beruflichen Perspektiven sprechen konnten. Diese authentischen Eindrücke haben mir in meiner Entscheidungsfindung sehr weitergeholfen und ich möchte mich dabei herzlich bei meinem Förderer bedanken."​​ (Mats Leven)

 


 
Teaserbild


 

Stipendiaten bei der Abschlussveranstaltung Businessplan

Frei nach dem Motto der bekannten Fernsehshow „Die Höhle der Löwen“ haben sich Professor/innen, Beschäftigte und Lehrbeauftragte aus den Fachbereichen Maschinenbau und Verfahrenstechnik sowie Wirtschaftswissenschaften nach dem großen Erfolg in den vergangenen Jahren auch in diesem Semester zusammengeschlossen, um die besten Start-Up-Geschäftsideen von Studierenden der beiden Fachbereiche zu bewerten. Innerhalb der Lehrveranstaltungen „Unternehmensplanspiel“ sowie „Existenzgründung und Businessplanspiel“ haben die Fachbereiche mit insgesamt rund 40 Studierendenteams zu den unterschiedlichsten Ideen Businesspläne erarbeitet.
Mit dabei waren die beiden Stipendiaten Niclas Esch und Jens Seggewiß im Team SIC (Smart Intelligent Corporation GmbH) mit drei weiteren Kommilitonen.

Zum Artikel