Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences

News

HSD > Studium > Internationales > Besuch aus Krasnodar
HSD / international, International Office (IO), Wirtschaftswissenschaften, Besuch
04/04/2019

Besuch aus Krasnodar

Krasnodar, zwischen Schwarzem und Kaspischem Meer am Fluss Kuban gelegen, mit seinen knapp 750.000 Einwohnern, verfügt über eine Vielzahl an Hochschulen und universitären Einrichtungen.

Zum Beispiel: die Staatliche Agraruniversität des Kuban-Gebiets. Neun Studierende der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften besuchten am 4. April 2019 gemeinsam mit drei Professorinnen den Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der HSD. Sie befinden sich auf einer zweiwöchigen Reise, die sie durch Deutschland und die Benelux-Länder führt mit dem Ziel, die Organisationsstrukturen von Unternehmen in dieser Region kennen zu lernen und sich über die Hochschulbildung zu informieren.

An der HSD erwartete sie ein anspruchsvolles Programm: Nach einer Einführung durch Frau Dr. Katz vom International Office, die die Hochschule vorstellte, erläuterte Frau Stephanie Jezek das Profil und die Struktur des Fachbereichs und stellte die einzelnen Studiengänge vor. Die Diskussion war lebhaft und die Gäste stellten interessierte Fragen zur Organisation von Lehre und Studium in Deutschland. Interessiert zeigten sie sich auch an der Frage, welche Bewerbungsvoraussetzungen russische Bewerberinnen und Bewerber vorweisen müssen. Dass an staatlichen Hochschulen in Nordrhein-Westfalen keine Studiengebühren erhoben werden, auch nicht für internationale Studierende, führte zu vielen ungläubigen Nachfragen.

Nach dem Mittagessen in der Mensa folgte ein Rundgang über den Campus, der allgemein bewundert wurde. Zum Schluss führte Dr. Joachim Schröder durch die Gedenkstätte "Alter Schlachthof".

Students from the Kuban Agrarian University Krasnodar in the conference room of the faculty of Business Studies
Foto: T. Grischkat
At the Faculty of Business Studies