Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences

News

HSD > Aktuelles > Weltfrauentag 2019
HSD / Weltfrauentag, Diversity
11/03/2019

Weltfrauentag 2019

Bürgermeisterin Klaudia Zepuntke, die Hochschule Düsseldorf und das Gleichstellungsbüro der Landeshauptstadt haben gemeinsam zu einer Festveranstaltung anlässlich des Internationalen Frauentages eingeladen. Der Einladung sind über 450 Personen gefolgt. Die Veranstaltung unter dem Motto "Frauen für ein starkes Europa" fand am Freitag, 8. März, in der Hochschule Düsseldorf statt. Ein Höhepunkt war die Verleihung des ersten Gleichstellungspreises der Landeshauptstadt Düsseldorf.

Neben einem Vortrag von Prof. Dr. Ute Klammer mit dem Titel "Rückenwind, Gegenwind oder Flaute? Der Beitrag der Europäischen Union zur Gleichstellung der Geschlechter" gab es einen kulturellen Beitrag des Düsseldorfer Schauspielhauses: Karin Pfammatter hat aus Elfriede Jelineks "Das Licht im Kasten" gelesen. Die Moderation an dem Abend übernahm Elisabeth Wilfart, Gleichstellungsbeauftragte der Landeshauptstadt Düsseldorf.

"Ich freue mich, dass sich auch in diesem Jahr wieder Düsseldorfer Verbände und Institutionen an den Vorbereitungen beteiligt haben und durch den Programmpunkt '60 Sekunden' sichtbar werden", erläutert Klaudia Zepuntke, Bürgermeisterin der Landeshauptstadt Düsseldorf.
"Ein gerechtes und starkes Europa funktioniert nur über Solidarität, daher freue ich mich, dass so viele Düsseldorferinnen und Düsseldorfer der Einladung gefolgt sind", so Elisabeth Wilfart, Gleichstellungsbeauftragte der Landeshauptstadt Düsseldorf.

Gleichstellungspreis der Landeshauptstadt Düsseldorf
Der DJK TuSA 06 e. V. wurde im Rahmen der Feierlichkeiten durch Bürgermeisterin Klaudia Zepuntke mit dem ersten Düsseldorfer Gleichstellungspreis ausgezeichnet. Dieser mit 10.000 Euro dotierte Preis wird ab sofort alle zwei Jahre im Rahmen der Feierlichkeiten anlässlich des Internationalen Frauentages vergeben. Die Laudation hielt Sigrid Wolf, Regionsgeschäftsführerin DGB Düsseldorf-Bergisch Land, in ihrer Funktion als Mitglied der Jury zum ersten Düsseldorfer Gleichstellungspreis.
Mit dem Grundschulcup extra für Mädchen hat der DJK TuSA 06 eine Veranstaltung etabliert, die dem Mädchenfußball eine neue Wertigkeit und große öffentliche Aufmerksamkeit verschafft. Die Strahlkraft reicht aber aus Überzeugung der Jury über den Sport hinaus: Der Mädchenfußball-Grundschulcup sendet die Botschaft, dass Mädchen alles tun können, was sie wollen – mit vergleichbaren Leistungen wie gleichaltrige Jungenteams. Sport macht zudem selbstbewusst, lehrt Fairplay und Teamfähigkeit. Das sind Werte, die die teilnehmenden Mädchen über das Fußballtraining hinaus mit ins Leben nehmen werden. Der DJK TuSA 06 Düsseldorf e.V. möchte den Düsseldorfer Mädchenfußball-Grundschulcup dauerhaft etablieren und nach Möglichkeit in Zukunft Lehrkräfte engagieren, die das Projekt in weitere Grundschulen tragen und über die positive Wirkung von Mädchenfußball auf die Gleichstellung von Männern und Frauen informieren.

In der Jury-Begründung heißt es: "Den Gleichstellungspreis 2019 erhält der DJK TuSA 06 Düsseldorf e.V. für das Projekt 'Düsseldorfer Mädchenfußball-Grundschulcup'. Der Sportverein möchte damit die zunehmende Zahl von fußballspielenden Frauen und Mädchen in den Fokus rücken. 2018 richtete der DJK TuSA 06 den ersten Mädchenfußball-Grundschulcup aus. 13 Grundschulen nahmen teil. 2019 sollen es noch deutlich mehr werden. Gleichstellung bedeutet aus Sicht der Jury, dass alle Menschen – egal welchen Geschlechts – die Möglichkeit haben, ihre Talente und Interessen auszuleben. Stereotype aufzubrechen und neue Bilder in den Köpfen der Menschen zu etablieren, ist ein wichtiger Schritt auf diesem Weg. Gleichstellung erreichen wir jedoch nicht, wenn wir allein auf die Gesetzgebung, die Politik oder die Wirtschaft setzen. Gleichstellung fängt in unserem privaten Umfeld an und ist eine Aufgabe aller. Deswegen freut es die Jury, unter zahlreichen Bewerbungen eine besonders auszeichnen zu dürfen."

Programm rund um den Internationalen Frauentag
Mit der Unterstützung von zahlreichen Institutionen, Vereinen und Verbänden konnte das Gleichstellungsbüro der Landeshauptstadt Düsseldorf auch in diesem Jahr ein vielfältiges Programmheft zum Internationalen Frauentag zusammenstellen, welches sich über den gesamten Monat März erstreckt.

Quelle: Landeshauptstadt Düsseldorf