Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences

Sti­pen­dien­pro­gram­me

​​​​​​​​​​​​​​​​Weitere Stipendienprogramme

Neben dem Deutschlandstipendium gibt es eine Vielzahl an Fördermöglichkeiten für Studierende. 

Die 13 staatlich geförderten Begabtenförderungswerke finden Sie auf einen Blick unter
http://www.stipendiumplus.de/startseite.html

Nachfolgend finden Sie Links zu Datenbanken, die Ihnen bei der Stipendiensuche behilflich sein können.

Bitte beachten Sie: Die Datenbanken führen keine Stipendien- oder Studienberatung durch. Für Fragen oder weitere Informationen zu den angebotenen Links, können Sie sich gerne an uns wenden. 


 

Teaserbild

Studienstiftung
des Deutschen Volkes

Prof. Anja Vormann ​
anja.vormann@hs-duesseldorf.de
Raum N2.44 ​
Georg-Glock-Straße 15
40474 Düsseldorf 

Weiter 

 

 

Teaserbild 


Stipendienlotse

Das Bundesministerium für Bildung und​ Forschung informiert über Stipendienprogramme und bietet einen schnellen Überblick mithilfe einer Datenbank.

Stipendienlotse

 

 

​ ​Teaserbild

Stiftungssuche

Die kostenlose Online-Stiftungssuche umfasst über 10.000 Stiftungen mit eigener Internetanschrift, die in Deutschland tätig sind.

stiftungssuche

 

 

Teaserbild

mystipendium

mystipendium ist eine Suchmaschine, mit der Finanzierungsmöglichkeiten für das Studium gefunden werden können.

mystipendium

 

 




​Die ELFI-Datenbank

ELFI bietet allen Studierenden kostenfrei die Möglichkeit, nach Stipendien für Studierende zu recherchieren.

Weiter 

 


Teaserbild

​​
 

Mentoring-Programm

Das EU-geförderte Mentoring Programm dient zur grenzüberschreitenden Förderung von talentierten, motivierten Studierenden.

Wei​ter 

 

 

Teaserbild

Aufstiegsstipendium für Berufserfahrene 

Das Förderprogramm des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) richtet sich speziell an Fachkräfte mit Berufsausbildung und mehrjähriger Praxiserfahrung und unterstützt ein erstes akademisches Hochschulstudium.

Aufstiegsstipendium 

 

 

Teaserbild


 

Stipendium Plus 

Die 13 staatlichen Begabtenförderungswerke auf einen Blick:​

Weiter 

 






 

Aktuelle Stipendienausschreibungen:


​+
+
​+

+


Abgelaufene Stipendienausschreibungen:​
​+
Noch bis 16. Februar: Bewerbung für Auswahltest der Studienstiftung des deutschen Volkes

Studierende, die sich im laufenden Wintersemester im 1. oder 2. Fachsemester befinden, können sich noch bis zum 16. Februar 2021 für den Auswahltest der Studienstiftung des deutschen Volkes anmelden: https://www.studienstiftung-test.de/ ​
Studierende, die sich im laufenden Wintersemester im 1. oder 2. Fachsemester befinden, können sich noch bis zum 16. Februar 2021 für den Auswahltest der Studienstiftung des deutschen Volkes anmelden: https://www.studienstiftung-test.de/ . 
Der Auswahltest ist der erste Schritt im Rahmen des zweistufigen Selbstbewerbungsverfahrens. Die Studienstiftung bietet ihren Geförderten neben einem monatlichen Stipendium von 300 bis 1.150 Euro (abhängig von der Einkommenssituation) ein vielfältiges Bildungsprogramm, finanzielle Unterstützung für Auslandsaufenthalte weltweit, Sprachkurse, persönliche Beratung und ein Netzwerk aus 13.000 Stipendiatinnen und Stipendiaten und über 65.000 Ehemaligen.
Weitere Informationen zur Selbstbewerbung und eine Demoversion mit Beispielaufgaben des Auswahltests finden Sie auf der Website der Studienstiftung
Der Auswahltest kann in diesem Jahr, jeweils am 6. sowie 13. März, computergestützt zu Hause absolviert werden. Die eigens für die Studien-stiftung entwickelten Testaufgaben prüfen Kompetenzen, die für ein erfolgreiches Studium wichtig sind. Spezifisches Fachwissen wird dabei nicht vorausgesetzt; auch die Abiturnote ist für die Teilnahme am Test irrelevant. Die Testbesten, maximal 50% aller Teilnehmenden, erhalten dann eine Einladung zu einem Auswahlseminar, bei dem sie die Chance haben, in persönlichen Gesprächen und Gruppendiskussionen zu überzeugen.
Um finanzielle Hürden für geeignete Kandidatinnen und Kandidaten abzusenken, hat die Studien-stiftung die Gebühr für die Testteilnahme jüngst auf 30 Euro reduziert; BAföG-Empfänger und Studierende aus nicht-akademischen Elternhäusern zahlen eine Teilnahmegebühr von 10 Euro. Die Gebühren für die Testteilnahme decken einen Teil der Kosten, die für die Testentwicklung und -auswertung anfallen. Sollten Sie im Anschluss an den Auswahltest zu einem Auswahlseminar eingeladen werden, ist die Teilnahme am Seminar kostenlos.
Wie?
Einfach über die Website registrieren, einen freien Termin in einem Testzentrum Ihrer Nähe auswählen und sich mit Zahlungsverpflichtung verbindlich zum Test anmelden:
https://www.studienstiftung-test.de/

+
FRAUEN-MINT-AWARD 2021: BESTE ABSCHLUSSARBEIT GESUCHT

Die Deutsche Telekom sucht gemeinsam mit MINT Zukunft schaffen und dem Hochschulmagazin audimax herausragende Abschlussarbeiten (Bachelor- oder Masterarbeit) von MINT-Studentinnen und -Absolventinnen.
Du hast Deine Bachelor- oder Masterarbeit inner-halb der letzten 1,5 Jahre beendet oder wirst sie bis März 2021 beenden. Und dabei ging  es um eines der MINT-Themen Cloud, Internet der Dinge, Künstliche Intelligenz, Cyber Security oder Netze der Zukunft? 
Die Arbeiten sollten in deutsch oder englisch verfasst und innerhalb der letzten 1,5 Jahre beendet worden sein. 
Einsendeschluss der Arbeiten ist der 14. März 2021.   
Hauptpreis: 3.000 Euro, Zusatzpreise: 5 x 500 Euro Themenfelder: Cloud, Internet der Dinge, Künstliche Intelligenz, Cyber Security oder Netze der Zukunft 
​Weitere Infos und Teilnahmebedingungen gibt’s unter https://challenge.telekom.com/en/challenges/frauen-mint-award-2021?lang=de​

+
Stipendien der Heinrich-Böll-Stiftung

Bewerbung noch bis zum 1. September 2020: Das Studienwerk der Heinrich-Böll-Stiftung vergibt Stipendien an Studierende und Promovierende aus dem In- und Ausland​
Das Studienwerk der Heinrich-Böll-Stiftung  gehört zu den 13 Begabtenförderungswerken in Deutschland und vergibt Stipendien an Studierende und Promovierende aus dem In- und Ausland​, aus allen Fächern und an allen Hochschulen. 
Es werden zwei Bewerbungsverfahren pro Jahr durchgeführt, die nächste Bewerbungsfrist endet zum  1. September 2020.  Weitere Informationen finden Sie unter www.boell.de/studienwerk. 

+
Residenzprogramm „Imagining Ecological Futures“ in Namur (Belgien) ​

Das Goethe-Institut Brüssel bietet mit der Residenz Namur eine Förderung von Künstler/innen zum Thema ökologischer Zukunftsforschung. Das Residenzprogramm beinhaltet einen vierwöchigen Aufenthalt für je eine/n Kunststudent/in oder Absolvent/in aus Belgien und aus Deutschland und ermöglicht somit den Austausch sowie den Aufbau eines internationalen Netzwerkes. Weitere Informationen erhalten Sie über die angefügte Ausschreibung (DE, EN und FR) oder auf unserer Webseite​.

+
Stipendien der Stiftung der Deutschen Wirtschaft für künftige Kindheitspädagogen

Praxisnahe Seminare und ein Netzwerk von Studierenden und Akteuren aus Bildung und Wirtschaft sind Teil des „NicK“-Stipendiums der Stiftung der Deutschen Wirtschaft (sdw). „NicK“ steht für „Nachwuchsinitiative chancengerechte Kitas“. Die sdw unterstützt damit angehende Kindheitspädagoginnen und Kindheitspädagogen, die die Chancengerechtigkeit an Kitas verbessern wollen. Im Förderprogramm beschäftigen sie sich mit Selbst-, Team- und Organisationsentwicklung. 
Bis zum 27. April läuft die diesjährige Bewerbungsfrist. Die finanzielle Unterstützung beträgt monatlich maximal 744 Euro und muss nicht zurückgezahlt werden.
Alle Informationen zum Programm und zur Bewerbung gibt es unter www.sdw.org/nick

+
Act for Impact 2018: Förderprogramm für Gründer mit Verantwortung
​Mit Fördergeldern von insgesamt 48.000 Euro vergibt die Social Entrepreneurship Akademie gemeinsam mit der Stiftung Bildung und Gesellschaft den höchstdotierten Preis zu diesem Thema in Deutschland.

Die Bewerbung ist ab heute bis zum 15. März 2018 möglich.

Damit neue Ideen und Initiativen zur Lösung hochrelevanter Fragen im Themenbereich Bildung in Deutschland eine große öffentliche Bühne bekommen und zudem die Chance auf finanzielle und beratende Förderung erhalten, wurde der Act for Impact Förderpreis 2012 ins Leben gerufen. In der Zwischenzeit ist Act for Impact zu einem der profiliertesten Gründerwettbewerbe für Social Entrepreneurship avanciert und wird nun erneut ausgeschrieben.

Auch im sechsten Wettbewerbsjahr werden herausragende Ideen und Social Start-ups aus dem Bereich Bildung gesucht und gefördert. Insgesamt werden 48.000 Euro an Fördergeldern für Gründerinnen und Gründer vergeben, die gesellschaftlich verantwortungsvolles Handeln und unternehmerisches Denken in Einklang bringen.

Von 1. Februar bis 15. März 2018 können sich Sozialunternehmer und alle, die es werden wollen, online für das Förderprogramm bewerben. "Act for Impact hat in den vergangenen Jahren herausragende Initiativen hervorgebracht, die sich der Lösung sozialer Herausforderungen im Bereich Bildung verschrieben haben", sagt Birgit Ossenkopf, stellvertretende Geschäftsführerin der Stiftung Bildung und Gesellschaft. "Wir freuen uns, Act for Impact als Förderer zu unterstützen und gemeinsam mit dem erfahrenen Team der Social Entrepreneurship Akademie weiterzuentwickeln."

Philipp Arlt, Mitgründer der MUT Academy, gewann mit seinen beiden Teamkolleginnen 2017 den ersten Preis bei Act for Impact und resümiert den Effekt der Förderung ein halbes Jahr nach der Verleihung: "Der Gewinn des Act for Impact Förderpreises hat uns den entscheidenden Rückenwind und Mut in Richtung selbstständigem Sozialunternehmertum mit der MUT Academy gegeben. Das Coaching der Social Entrepreneurship Akademie gab uns wichtige Impulse bei der Organisationsentwicklung, die gerade zu Beginn die Grundlage für fruchtbare Arbeit ist. Nicht zuletzt haben wir durch die Öffentlichkeitsarbeit und den Auftritt beim Finale einige vielversprechende Kontakte geknüpft, die unsere Arbeit in Zukunft beflügeln dürften."

Alle Informationen zum "Act for Impact" finden Sie hier.

+
Stipendium Böckler - Aktion - Bildung Bewerbungsfrist endet am 31. Oktober 2017

SIE/ER studiert! WIR zahlen!
mit der Böckler - Aktion - Bildung vergibt die Hans-Böckler-Stiftung Stipendien an junge Menschen,
die sich ein Studium anders nicht leisten könnten. Wichtig ist uns dabei, dass die Bewerberinnen
und Bewerber nicht nur gute schulische Leistungen erbracht haben, sondern sich während ihrer Schulzeit

bereits ehrenamtlich engagiert haben und dies auch im Studium weiter tun möchten.

Auch Geflüchtete haben die Möglichkeit, sich für ein Stipendium zu bewerben.

Für das Stipendium der Böckler - Aktion - Bildung können sich Schülerinnen und Schüler bewerben,
die sich für den Hochschulzugang qualifiziert haben oder auf dem Weg sind, ihr Abitur, Fachabitur
oder die Fachhochschulreife zu erlangen.

Ein weiteres Kriterium neben dem oben beschriebenen Engagement ist die soziale Situation: das Familieneinkommen und Vermögen muss so bemessen sein, dass ein voller BAföG-Anspruch besteht.

Die nächste Bewerbungsfrist endet am 31. Oktober 2017.

+
Stipendium Böckler - Aktion - Bildung Bewerbungsfrist endet am 30. April 2017

mit der Böckler-Aktion-Bildung vergibt die Hans-Böckler-Stiftung Stipendien an junge Menschen,
die sich ein Studium anders nicht leisten könnten. Wichtig ist uns dabei, dass die Bewerberinnen und Bewerber nicht nur gute schulische Leistungen erbracht haben, sondern sich während ihrer Schulzeit bereits ehrenamtlich engagiert haben und dies auch im Studium weiter tun möchten.
 
Für das Stipendium der Böckler-Aktion-Bildung können sich Schülerinnen und Schüler bewerben, die sich für den Hochschulzugang qualifiziert haben oder auf dem Weg sind, ihr Abitur, Fachabitur oder die Fachhochschulreife zu erlangen.

Im Rahmen der Böckler-Aktion-Bildung haben auch Geflüchtete die Möglichkeit, sich für ein Stipendium zu bewerben.
Weitere Informationen hier zu gibt es unter: http://www.boeckler.de/107463.htm.
  
Ein weiteres Kriterium neben dem oben beschriebenen Engagement ist die soziale Situation:
das Familieneinkommen und Vermögen muss so bemessen sein, dass ein voller BAföG-Anspruch besteht.
 
Wir wissen, dass sich junge Menschengesellschaftlich, sozial und politisch engagieren.
Daher möchten wir Sie bitten, die Informationen über unser Stipendium an potenzielle Kandidatinnen und Kandidaten weiter zugeben und sie zur Bewerbung zu ermuntern.
 
Die nächste Bewerbungsfrist endet am 30.April 2017.

+
Stipendien Studienstiftung des deutschen Volkes (Anmeldung zum Auswahltest vom 10.01. - 14.02.17)

Ein Stipendium von der Studienstiftung des deutschen Volkes ist mehr als nur rein finanzielle Unterstützung, neben Studienkostenpauschale + Lebenshaltungsstipendium bietet die Studienstiftung ihren Geförderten ein umfangreiches Förderprogramm aus Auslandstipendien, Sprachkursen, Akademien, persönlicher Beratung und vielem mehr.

Gesucht werden leistungsstarke und engagierte Studienrende im ersten und zweiten Studiensemester.

Das Bewerbungsverfahren erfolgt online durch einen Auswahltest, die Testbesten werden danach zu einen Auswahlseminar eingeladen.

+
SYMPTOMA, better diagnosis-Stipendium Bewerbung bis zum 31.01. (jährlich)

SYMPTOMA, die Suchmaschine für Krankheiten, vergibt jährlich Stipendien an Studierende, die nebenbei arbeiten, um ihre Studiengebühren und weiteren Aufwendungen zu finanzieren. Als eines von wenigen Stipendien ist es für Studierende aus der ganzen Welt geeignet.

+
Stipendien vom Cusanuswerk für Studierende an Fachhochschulen, die ihr erstes Fachsemester bereits absolviert haben.
Bewerbungsfrist 01.07.2016

Förderung im Cusanuswerk umfasst die finanzielle Unterstützung des Studiums und ein interdisziplinär angelegtes Bildungsprogramm, das zur Diskussion über Wissenschaft und Glaube, Gesellschaft und Kirche einlädt.
Die finanzielle Förderung besteht aus einem monatlichen Stipendium und einer monatlichen Studienkostenpauschale bzw. einer Forschungskostenpauschale. Familien- und Kinderbetreuungszuschläge können hinzukommen. Zudem unterstützt das Cusanuswerk Studienaufenthalte, Praktika und Sprachkurse im Ausland.
Ideelle Förderung zeigt sich in einer Vielzahl von Bildungsveranstaltungen und Gesprächsangeboten, die über die Grenzen des eigenen Fachs hinausführen. Die Konfrontation mit aktuellen Themen, die Begegnung mit anderen Biografien und die Frage nach tragenden Orientierungen stehen dabei ebenso im Mittelpunkt wie die Auseinandersetzung mit dem christlichen Glauben.

Im Rahmen eines Karriereförderprogramms bietet das Cusanuswerk jungen Frauen zudem nachhaltige Unterstützung bei der beruflichen und persönlichen Weiterentwicklung. Das Projekt „Talente sichern – Zukunft gestalten“ wird gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und ist offen für Stipendiatinnen und Absolventinnen aller Begabtenförderwerke.

+
Stipendien für Praxis in Asien
Bewerbungszeitraum 01. Juni - 30.September 2016

Mit dieser Information möchten wir auf das Stipendienprogramm der Heinz Nixdorf Stiftung und der GIZ (Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit GmbH) aufmerksam machen.
Qualifizierten und für Asien motivierten Bewerbern bieten wir
Seminare zur interkulturellen Sensibilisierung und zur Landeskunde
Intensivsprachkurse bis zu 2 Monate in Deutschland und im Gastland
4- bis 6-monatige Praktika in einem Unternehmen in einem von 8 Ländern Asiens
(China, Indien, Indonesien, Japan, Malaysia, Südkorea, Taiwan, Vietnam)
mit einem Stipendium der Heinz Nixdorf Stiftung.
Die Online-Bewerbung für die Ausreise im Jahr 2017 ist in der Zeit vom 1.6. bis zum 30.9.2016 möglich.

+

 

Informationen zu Stipendien für Auslandsaufenthalte

weitergehende Informationen zu Stipendienprogrammen, wie PROMOS, Erasmus+ und Vision finden Sie auf den Seiten des International Office​.

International Office